Intentive ist Spezialist für die Umsetzung barrierefreier Websites und Webanwendungen. Seit 2017 dürfen wir das Siegel “BIK 95 Plus“ tragen und werden als „empfehlenswerte Agentur für die Realisierung besonders gut zugänglicher Webangebote“ geführt.


 

 

Der Wille zur Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse Schwerbehinderter ist heute selbstverständlich in unserer Gesellschaft und damit in unserer Gesetzgebung. Die voranschreitende Digitalisierung macht es dringend erforderlich, auch den Zugang zu Online-Angebote für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu ermöglichen. Andernfalls werden wir dem gesetzlich verankerten Anspruch nicht gerecht, allen eine selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen.

Barrierefreiheit im Internet ist also in jedem Fall aus gesellschaftlichen und rechtlichen Gründen ein wichtiges Thema. Aber auch unter wirtschaftlichen Aspekten spielt der einfache Zugang zu Informationen eine wichtige Rolle: im Jahr 2018 lebten alleine in Deutschland fast 7,8 Millionen schwerbehinderte Menschen. Es handelt sich also um eine Personengruppe mit signifikanter Wirtschaftskraft, die auch als Zielgruppe für Digitalangebote nicht benachteiligt werden sollte.

Beim Entwurf und der Umsetzung barrierefreier Online-Angebote sind optische, inhaltliche und strukturelle Aspekte zu beachten, die eine positive User-Experience für alle Nutzer sicherzustellen. Neben Navigations- und Inhaltsstruktur, Kontrasten, Farben sowie Skalier- und Linearisierbarkeit sind auch Aspekte wie Fokus-Management, Verständlichkeit, Textalternativen und -strukur wichtige Themen die von uns bereits in frühen konzeptionellen Phasen betrachtet werden. Dabei sind wir durch die Auswahl guter Kompromisse in der Lage, barrierearme Angebote auch für Menschen ohne besondere Bedürfnisse weiterhin attraktiv zu gestalten.

Hinzu kommt, dass auch Suchmaschinen barrierefreie Seiten besser „verstehen“: deren Crawler lesen und indexieren zunächst mal den Text einer Seite, was zu einer Schnittmenge von OnPage-Optimierung und Barrierefreiheit führt. Wurde die Erschließbarkeit aller relevanten Inhalte z. B. durch W3C-konformes Markup, valide Strukturierung und ergänzende Informationen wie ALT-Texte und ARIA Attribute für Sehbehinderte in einer Braillezeile sichergestellt, „stolpert“ auch der Suchmaschinen-Crawler nicht über Barrieren. Die für barrierearmes Webdesign gelten Paradigmen lohnen sich daher i.d.R. auch mit Hinblick auf Suchmaschinen-Rankings.

Unsere Leistungen

Beratung

Unterstützung bei der Ermittlung von Anforderungen für die Barrierefreiheit und Entwicklung von Lösungsansätzen

Konzeption

Konzeption barrierefreier Webdesigns, Webanwendungen und CMS-Projekte

Realisierung

Umsetzung barrierefreier Websites und Webanwendungen nach BITV sowie WCAG 2.0 und 2.1

Optimierung

Begleitung bei der Durchführung von WCAG und BITV-Tests und Durchführung von Optimierungen

Betreuung

Begleitung im redaktionellen Alltag und bei der Weiterentwicklung um Schwachstellen zu vermeiden

Barrierefreiheit ist uns in Kundenprojekten eine Herzensangelegenheit. Deshalb sind wir stolz das BIK 95-Siegel für die Realisierung besonders gut zugänglicher Webangebote führen zu dürfen.

Andreas Deckers | Head of Development