Headless CMS

Strukturierte Inhalte und "API first" für maximale Flexibilität & Geschwindigkeit

Mit Headless CMS werden Ihre Inhalte effizient und flexibel für sämtliche Touchpoints nutzbar. Vergessen Sie redundante Pflege und genießen Sie die Freiheit, Ihre Frontends frei von CMS-typischen Restriktionen für unterschiedliche Kanäle zu optimieren und zu personalisieren.


Mit einer Headless-Strategie produzieren Sie Inhalte nicht mehr nur für einen bestimmten Kanal. Content steht strukturiert für verschiedenste Zwecke zur Verfügung: Corporate Website, Kampagnen-Seite, Shop, Kundenportal, Newsletter, Social Media, App, Chatbot oder IoT… alle nutzen die gleiche Content-Basis!

WIE GEHT DAS?

Headless-Inhalte werden nicht mehr für eine bestimmte Seite oder einen bestimmten Artikel geschrieben – nichtmal für einen bestimmten Kanal. Content wird zu einem bestimmten Thema erstellt und strukturiert verwaltet: Themen-Artikel, Media-Elemente oder Layout-Typen werden dabei als eigenständige Inhalte betrachtet, die Wiederverwendbarkeit der einzelnen Information steht im Fokus. So können unterschiedliche Frontends für unterschiedliche Kanäle bei unterschiedlichen Nutzer-Devices selbst entscheiden, welche Content-Fragmente dargestellt werden… und wie. Ihre Inhalte finden Verwendung in unterschiedlichsten Sites, Kanälen und Systemen. Das freut ihre Stakeholder, denn sie müssen nicht darauf warten, dass ein bestimmter Inhalt für einen bestimmten Kanal noch produziert wird.

JEDER LIEBT ES!

MARKETER LIEBEN ES!

Marketer wollen ihre Zielgruppe passgenau erreichen – auf jedem Kanal und überall. Mit einer Headless-Strategie entstehen konsistente Nutzererlebnisse für alle Touchpoints, bei schneller Time-to-Market und geringem Aufwand pro Kanal.

Auch die Personalisierung einzelner Bereiche oder ganzer Seiten wird durch dynamische Kombination von strukturierten Content-Schnipseln zum Kinderspiel.

Essentielle, in traditionellen CMSen oftmals aufwändige Workflows z. B. für Übersetzung oder Digital Quality Management lassen sich mit strukturierten Inhalten leicht automatisieren.

REDAKTEURE LIEBEN ES!

Konzentrieren Sie sich als Redakteur auf die Erstellung attraktiver, informativer Inhalte zu einem Thema – sonst nichts.

Vergessen Sie Besonderheiten von CMS-Templates oder Limitierungen eines Kanals, Bildschirmbreiten, Ladezeiten, Schriftgrößen oder Laufweiten… darum kümmern sich andere, für jeden Kanal und Touchpoint individuell.

Content-Silos gehören der Vergangenheit an, und damit auch die redundate Pflege gleicher Inhalte an unterschiedlichen Stellen. So bleibt mehr Zeit für Recherche, Impulse und gute Kreation! Und das erspart vielleicht den ein oder anderen stressigen Abend, z. B. weil die Kampagnen-Site oder der Newsletter noch bis morgen fertig werden muss.

ENTWICKLER LIEBEN ES!

Teamplay bleibt auch bei Headless wichtiger Erfolgsfaktor. Aber anders als bei traditionellen CMSen stimmen sich Frontend, Backend und CMS-Entwickler hier einmal ab und können dann frei und unabhängig arbeiten: ohne Wartezeit auf vor- oder nachgelagerte Workpackages. So lassen sich Projekte parallelisieren und skalieren.

Front- & Backend müssen auch keine Rücksicht auf das CMS und seine Besonderheiten nehmen: also freie Auswahl bei Frontend-Technologien, -Frameworks und Teamkollegen!

Statt proprietärer Plugins für bestimmte Features nutzen Headless CMS standardisierte REST-APIs zur Integration typischer Workflows: versteht es JSON? Dann kann es unseren Content verarbeiten!

WARUM INTENTIVE?

Seit über 10 Jahren beschäftigen wir bei Intentive uns mit API-basierten, entkoppelten redaktionellen Systemen – und damit länger als es den Begriff „Headless CMS“ gibt. Bereits 2009 ging unser erstes Content Repository Projekt an den Start, dass es mehr als 1.000 Redakteuren innerhalb der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) ermöglichte, Inhalte innerhalb der Organisation zu teilen und ebenso von anderen EKD-Partner zu nutzen. Seitdem haben wir bei unterschiedlichsten Kunden in B2B und B2C Szenarien entkoppelte, API-basierte digitale Plattformen designed und umgesetzt.

Als Multi Vendor Anbieter beraten wir unsere Kunden unabhängig: mit Contentful und Ibexa als kommerziellen Headless-Produkten, Adobe Experience Manager, Coremedia und FirstSpirit als hybriden DXPen oder Strapi als Open Source Alternative – wir finden den Ansatz, der am Besten zu ihren Anforderungen passt.

PARTNER & PRODUKTE

Offen, modular und nahtlos

Dank entkoppelter Systeme und "API first" können wir komplette Frontend-Redesigns ohne jede Anpassung im CMS realisieren, und neue Anforderungen flexibel erfüllen.
Andreas Deckers
CTO bei Intentive

10. Dezember 2021
Artikel zum Thema

Siteimprove
27. September 2021

Barrierefreiheit
15. September 2021