Aufzeichnung „Best Practice Web-Seminar: Mit Hybrid CMS und integrierten Prozessen zur digitalen Plattform“

Die durchgängige Transformation analoger Geschäftsprozesse ist zentrale Herausforderung aktueller Digitalprojekte. Hierfür brauchen Unternehmen eine leistungsfähige Plattform, die Inhalte über alle Kanäle hinweg verfügbar macht und flexibel um Business-Prozesse erweiterbar ist.

Mit dem Blickwinkel des CMS-Herstellers zeigt e-Spirit, wie ein Hybrid CMS es dem Marketing-Team erlaubt, sich auf Inhalte, Kampagnen, Analysen und Reportings zu konzentrieren und somit die Marketing- und Unternehmensziele schneller und einfacher zu realisieren. Durch offene Standards, service-orientierte Konzepte wie CaaS und dem Firstspirit Experience Accelerator macht es die Einbettung in komplexe digitale Plattformen besonders leicht.

Intentive hat sich dem ganzheitlichen Blick auf die digitale Plattform der Kunden verpflichtet und entwickelt individuelle Konzepte, um redaktionelle Inhalte, Produktdaten, Stellenanzeigen und Social Media Content aus beliebigen Quellen über alle Zielkanäle bereitzustellen. Die von Intentive entwickelte „Open Middleware Architektur“ deckt hier sehr weitreichende Szenarien ab, und profitiert von den offenen Ansätzen des FirstSpirit CMS.

Sebastian Glock von e-Spirit und Andreas Deckers von Intentive haben in unserem Web-Seminar gezeigt, welche Erfolgsfaktoren eine digitale Plattform offen und flexibel machen, und welchen Beitrag das FirstSpirit CMS dazu leistet.

Sprecher

Andreas Deckers ist seit 2004 bei Intentive und verantwortet heute als Head of Development die erfolgreiche Umsetzung der Projekte durch das Entwicklungsteam. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung realisierbarer Konzepte und Strategien für digitale Plattformen von Konzernen, großen Mittelständlern und Organisationen im Raum D-A-CH.

 

Sebastian Glock hat über 15 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Umsetzung digitaler Strategien bei mittelständischen und großen Unternehmen in Europa und Nordamerika. In der Schnittstelle zwischen Technologie und Kunden leitet er das Produktmarketing der e-Spirit AG und ist Teil des Global Product Strategy Boards.